Fast jeder vierte Erwachsene in Deutschland ist fettleibig, hat ein ausgeprägtes Übergewicht. Ärzte nennen das Adipositas und warnen vor gesundheitlichen Risiken. Auf ihrem Jahreskongress berät die Deutsche Adipositasgesellschaft über Behandlungsstrategien und neue Erkenntnisse zu den Ursachen der Fettleibigkeit.

Digitalisierung ist als „Megatrend“ auch in der Rehabilitation angekommen. Davon zeugen viele digitale Angebote und Aktivitäten, die derzeit für die Phasen vor, während und nach einer medizinischen Rehabilitation entwickelt werden oder die bereits marktreif sind. Das wurde beim 17. Rehaforum der Deutschen Rentenversicherung (DRV) Bund gestern in Berlin deutlich. Susanne Weinbrenner, Leitende Ärztin und Geschäftsbereichsleiterin beim DRV Bund, präsentierte dafür zahlreiche Beispiele.

In Deutschland gibt es etwa 4 Millionen Langzeitüberlebende nach Krebs, doch Krankheits- und Therapiefolgen können die soziale Kompetenz und die Erwerbsfähigkeit gefährden. Zwei aktuelle prospektive Längsschnittstudien bei langzeitüberlebenden Patienten liefern Ansatzpunkte zur Optimierung von Rehabilitation und Survivorship-Programmen.

In Deutschland gehen elf Prozent aller durch Krankheit oder Tod verlorenen Lebenszeit allein auf ungesunde Ernährung zurück. Das ungebremste Schlemmen fordert hierzulande sogar mehr gesunde Jahre als Tabak und Alkohol.

Übergewicht hat nicht nur negative Auswirkungen auf die Herz-Kreislauf-Gesundheit eines Menschen, sondern auch auf dessen Nachtruhe: Schlafapnoe, Reflux und Rückenschmerzen machen ein erholsames Durchschlafen nahezu unmöglich.