Übergewicht hat nicht nur negative Auswirkungen auf die Herz-Kreislauf-Gesundheit eines Menschen, sondern auch auf dessen Nachtruhe: Schlafapnoe, Reflux und Rückenschmerzen machen ein erholsames Durchschlafen nahezu unmöglich.

Das Risiko, an Krebs zu erkranken, ist nach Einschätzung von Experten durch konsequente Prävention vermeidbar. „Und zwar um rund 30 Prozent“, so Prof. Gerd Glaeske, wissenschaftlicher Leiter des „Länger besser leben“-Instituts, einer Kooperation von Universität Bremen und Krankenkasse BKK24. Der Medizinier weist in diesem Zusammenhang insbesondere auf Diabetes Typ 2, Adipositas und Herz-Kreislaufkrankheiten hin.

Die Lebenserwartung der Menschen in Europa steigt, aber der wachsende Trend zu Übergewicht – aber auch Alkohol und Tabaksucht – könnte die Entwicklung umkehren. Das ist das Ergebnis einer neuen Studie der Welt­gesund­heits­organi­sation (WHO) zur Gesundheit in Europa. „Risikofaktoren, die mit einem ungesunden Lebensstil verbunden sind, geben Anlass zu Sorge“, sagte die WHO-Direktorin für Europa, Zsuzsanna Jakab.

Die großen Volkskrankheiten verlaufen chronisch und verschlingen mehr als die Hälfte der Gesundheitsausgaben. Mehr Prävention scheint dringend geboten.