Am 27. Februar fand das monatliche Treffen der ehrenamtlichen Alltagspartner der Fachstelle für pflegende Angehörige Karlstadt des Caritasverbandes Main-Spessart statt. Fünf von neun Ehrenamtlichen trafen sich laut Pressemitteilung in Karlstadt. Für das Treffen hatte Lena Sebold, Leiterin der Fachstelle, den Experten Oliver Schneider eingeladen. Er arbeitet als Sozialpädagoge bei der Psychosozialen Beratungsstelle für Suchterkrankte im Caritasverband Main-Spessart.

Neues Programm gegen chronische Niereninsuffizienz

In der Natur zu sein ist eine Wohltat gegen Stressgefühle. Wohl kaum jemand wird das bestreiten. Forscher haben nun erkundet, wie lange man für einen Effekt in grüner Umgebung unterwegs sein muss. Und auch, was man dabei besser lassen sollte.

Hinter häufigem Harndrang oder Erektionsstörungen muss nicht gleich Prostatakrebs stecken. Trotzdem sollten Männer bestimmte Symptome ernst nehmen und mit einem Arzt besprechen. Denn Prostatakrebs versteckt sich häufig hinter vermeintlich harmlosen Anzeichen. Starke Schmerzen treten meist erst spät ein.

Ein Glas Bier oder Wein pro Tag schadet nichts, sondern hilft eher dem Körper, so eine weitverbreitete Auffassung. Zwei neue Studien kommen jetzt aber zum gegenteiligen Ergebnis.

Berlin – In Deutschland leben derzeit rund vier Millionen Menschen über 65 Jahre, die einen Typ-2-Diabetes haben, Tendenz steigend. Ihre Versorgung erfordert ein besonderes, altersgerechtes Vorgehen, mahnt die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) und weist auf die neue Auflage der S2k-Leitlinie „Diagnostik, Therapie und Verlaufskontrolle des Diabetes mellitus im Alter“ hin.

Eine gesunde Ernährung kann die Entstehung kardiovaskulärer Erkrankungen verhindern und deren Prognose verbessern. Doch was ist gesund? Empfohlen werden ganzheitliche Konzepte wie DASH und mediterrane Ernährung. Für einzelne Nahrungsmittel gibt es darüber hinaus konkrete Grenzwerte.