Wie viel auf dem Teller ist zu viel?

Die Nudeln türmen sich und die Soße läuft schon über den Rand: Viele hauen sich den Teller voll – und überfressen sich. Britische Forscher haben nun einen Leitfaden für die richtige Portionsgröße entwickelt.

Der Plan steht: Ein romantisches Abendessen soll es sein. Doch wie viel Spaghetti braucht es, um zwei Menschen satt zu machen? Reicht die halbe 500-Gramm-Packung oder soll doch lieber die ganze ins kochende Wasser? Viele Menschen verschätzen sich bei der richtigen Portionsgröße und essen dadurch deutlich zu viel. Aus dem romantischen Dinner wird so schnell ein Fressgelage. Statt Liebesbekundungen zu säuseln, liegt das Paar danach komatös auf dem Sofa – zum Verdauen.
Um solche Situation zu verhindern, haben britische Ernährungswissenschaftler für die Organisation British Nutrition Foundation (BNF) eine Richtlinie entwickelt, die Überfressen verhindern soll.

Quelle: Spiegel online
Zur vollständigen Ausgabe