Diabetes

Volkskrankheit Diabetes

Die Zahlen sind alarmierend: Weltweit leiden mehr als 194 Millionen Menschen an Diabetes mellitus, der sogenannten „Zucker-Krankheit“, Tendenz steigend. Diabetes zählt zu den großen „Volkskrankheiten“, allein in Deutschland gibt es 6,7 Millionen diagnostizierte Fälle. Doch die Dunkelziffer ist hoch.

Die häufigste Form: Diabetes Typ II
Die häufigste Form, die meist bei Erwachsenen vorkommt, ist der Diabetes Typ II, früher „ Alters-Zucker“ genannt. Er macht sich meist erst nach dem 40. Lebensjahr bemerkbar. Auslöser sind oft Übergewicht, fettreiche Kost und Bewegungsmangel. Vermutlich die Hälfte der Typ II Diabetiker weiß noch nichts von ihrer Erkrankung, da anfangs meist keine Beschwerden auftreten. Wichtig beim Diabetes ist, dass er früh erkannt und behandelt wird.

Übrigens, das Gute an der modernen Diabetes-Therapie: Man muss nicht mehr auf alles Süße verzichten. Denn heute passt sich die Therapie dem Essen an und nicht umgekehrt. Allerdings müssen Diabetiker rechnen können und verantwortungsbewusst mit ihrer Krankheit umgehen. Dann kann man heute den Alters-Diabetes gut in den Griff bekommen.

Quelle: Südwestrundfunk
Zur vollständigen Ausgabe