Ursachen und Therapien von Übergewicht

Fast jeder vierte Erwachsene in Deutschland ist fettleibig, hat ein ausgeprägtes Übergewicht. Ärzte nennen das Adipositas und warnen vor gesundheitlichen Risiken. Auf ihrem Jahreskongress berät die Deutsche Adipositasgesellschaft über Behandlungsstrategien und neue Erkenntnisse zu den Ursachen der Fettleibigkeit.

Forscher aus Lübeck konnten vor ein paar Monaten zeigen, dass bei stark übergewichtigen Menschen die Energiegewinnung im Gehirn gestört ist. Das heißt, selbst wenn sie viel Glukose, also Zucker zu sich nehmen, kann das Gehirn die Extra-Energie kaum nutzen. Dieses stets hungrige Gehirn erklärt vermutlich, warum Menschen mit Adipositas sich auch selten richtig satt fühlen. Deshalb essen sie immer weiter. Woher diese neurobiologische Störung kommt, ist noch unklar – vermutlich spielen die Gene dabei eine wichtige Rolle.

Quelle: SWR
Zur vollständigen Ausgabe