Übergewicht - Foodwatch sieht Politik in der Pflicht

Übergewicht – Foodwatch sieht Politik in der Pflicht

Ungesunde Ernährung und Fettleibigkeit sind weit verbreitet. Die Politik müsse stärker dagegen vorgehen, findet Foodwatch und fordert ein „Signal“ der Verbraucherschutzminister. Denn Maßnahmen wie eine Zuckersteuer verzeichnen im Ausland bereits Erfolge.

Im Kampf gegen Übergewicht und Fehlernährung fordert die Verbraucherorganisation Foodwatch dringend Maßnahmen auch gegen die Lebensmittelwirtschaft. Dazu gehörten eine Herstellerabgabe für zuckergesüßte Getränke und Werbeeinschränkungen für ungesunde Lebensmittel, sagte der Geschäftsführer von Foodwatch, Martin Rücker. Von den Verbraucherschutzministern, die bis Freitag in Saarbrücken tagen, müsse ein „Signal“ ausgehen: „Das Signal, das verstanden wurde, freiwillige Maßnahmen helfen nichts. Die Maxime muss jetzt heißen: handeln statt kuschen.“

Quelle: N-TV
Zur vollständigen Ausgabe