Arztinformationen

Studie: Gesundheitsängste und das subjektive Erleben der Arzt-Patient-Interaktion

Viele Deutsche haben Angst, im Krankheitsfall schlecht behandelt zu werden.

Ihr Vertrauen zum Hausarzt könnte Abhilfe schaffen. 53 Prozent der Befragten fürchten sich vor einer schlechten medizinischen Qualität und vor Leistungsbegrenzungen im Alter. Vor allem die unter 40jährigen Befragten, Frauen und Angehörige unterer Sozial- und Bildungsschichten haben solche ‚Gesundheitsängste‘. Das zeigt eine aktuelle Studie des Gesundheitsmonitors, die die Ängste der deutschen Patienten vor Krankheiten und in Bezug auf das deutsche Gesundheitssystem allgemein hinterfragt worden.


Quelle: Bertelsmann Stiftung Gesundheitsmonitor, Gütersloh, September 2016

Zur vollständigen Studie