Studie: Bandscheibenoperationen – Patientenerfahrungen und Indikationsqualität

2014/2015 sind mindestens 8.400 Patienten ohne Not an der Bandscheibe operiert worden. Mehr Zweitmeinungen als möglicher Lösungsansatz.

Die Zahl der Bandscheiben-OPs in Deutschland ist von 97.000 im Jahr 2005 auf 130.500 im Jahr 2014 gestiegen. Das ist erstaunlich, weil Schmerzen an der Bandscheibe ohne Notfallanzeichen gemäß Experten-Leitlinie zunächst konservativ behandelt werden sollen. Zudem ist die konservative Behandlung mittelfristig ähnlich effektiv wie eine Operation und birgt wesentlich weniger Risiken.
Eine aktuelle Studie des Gesundheitsmonitors hat daher die Patienten mit Bandscheiben-OPs zu ihren Erfahrungen vor, während und nach dem Eingriff befragt und untersucht, inwiefern die Operationen aus medizinischer Sicht nötig gewesen sind.


Quelle: Bertelsmann Stiftung Gesundheitsmonitor, Gütersloh, September 2016

Zur vollständigen Studie