Übergewichtige Frau sitzt an einem Fenster

Schon leichtes Übergewicht steigert das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Bluthochdruck, Herzinfarkt, Schlaganfall: Zu viel Speck auf den Rippen steigert das Risiko für kardiovaskuläre Krankheiten – und zwar schon bei leichtem Übergewicht, warnen Herzspezialisten. Selbst bei einem Body-Mass-Index im Normalbereich können Probleme auftreten.

Keine Frage, adipöse Menschen mit einem Body-Mass-Index – kurz BMI – jenseits der 30 leiden häufiger an kardiovaskulären Krankheiten. Im BMI-Normalbereich – bei Frauen liegt er zwischen 19 und 24, bei Männern zwischen 20 und 25 – sollten diese Probleme nach verbreiteter Auffassung nicht auftreten. Falsch, sagten Herzspezialisten auf der diesjährigen Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie in Mannheim und verwiesen auf eine Studie im European Heart Journal, bei der 300.000 weiße Europäerinnen und Europäer im Durchschnittsalter von 55 Jahren untersucht wurden. Schon ein BMI über 22 geht demnach einher mit einem erhöhten Krankheitsrisiko.

Quelle: Deutschlandfunk
Zur vollständigen Ausgabe