Psychotherapie: Hilfe für die Seele

Psychotherapie: Hilfe für die Seele

Bei seelischen Problemen kann eine Psychotherapie helfen. Doch welches Verfahren ist für wen geeignet? Welche Schritte sind notwendig, um Zugang zur Therapie zu erhalten? Und wer trägt die Kosten?

„Du brauchst professionelle Hilfe“ – diesen Rat bekommen viele zu hören, die einem Freund ein seelisches Problem anvertrauen. Und wenn es sich um eine psychische Erkrankung handelt, hat der Freund recht: Eine Depression, Angststörung oder Sucht lässt sich ebenso wenig mit tröstenden Worten heilen wie eine Lungenentzündung oder ein Herzinfarkt.
Ist die Seele in Not, hilft meist nur eine psychotherapeutische Behandlung. Eine Psychotherapie zu beginnen, ist allerdings bei Weitem nicht so einfach wie ein Besuch beim Hausarzt. Nicht nur kostet es die Betroffenen oft mehr Überwindung. Vielen bereitet schon die Suche nach einem geeigneten Psychotherapeuten Schwierigkeiten.

Quelle: Onmeda
Zur vollständigen Ausgabe