Diabetes und Depression – eine unterschätzte Paarung

Diabetes und Depression – eine unterschätzte Paarung

Zuckerkranke sind weit häufiger von der psychischen Erkrankung betroffen als die Allgemeinbevölkerung – mit schwerwiegenden Folgen.

Diabetes und Depression – zwei Erkrankungen, die eng miteinander verbunden sind. Eine Paarung, die jedoch unterschätzt werde, sagen Experten der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG). So sind 800.000 der 6,5 Millionen Diabetiker in Deutschland auch an einer Depression erkrankt. Der Anteil ist damit doppelt so hoch wie in der Allgemeinbevölkerung. Und umgekehrt erhöhen Depressionen die Wahrscheinlichkeit für Typ-II-Diabetes.


Quelle: morgenpost.de

Zum vollständigen Artikel