Diabetes

Diabetes Typ 2: Schon ein fettreiches Essen beeinflusst den Stoffwechsel negativ

Bereits die einmalige Aufnahme einer größeren Menge Palmöl wirkt sich auf den Stoffwechsel aus.

Sie verringert nicht nur die Empfindlichkeit des Körpers für Insulin, sondern sorgt auch für vermehrte Fetteinlagerungen in der Leber. Das zeigen Untersuchungen von Forschern um Elisa Álvarez Hernández vom Deutschen Diabetes-Zentrum (DDZ) und dem Helmholtz-Zentrum München.

Gemeinsam mit portugiesischen Kollegen haben die Forscher aus Deutschland eine Untersuchung an Mäusen und an 14 gesunden, schlanken Männern durchgeführt. Sie erhielten nach dem Zufallsprinzip einmal ein aromatisiertes Palmölgetränk (1,18 Gramm pro Kilogramm Körpergewicht) und ein anderes Mal ein Glas mit klarem Wasser als Kontrollexperiment. Das Palmölgetränk entsprach einer ähnlichen Menge an gesättigtem Fett wie zwei Cheeseburger mit Speck und einer großen Portion Pommes Frites oder wie zwei Salami-Pizzen.


Quelle: aerzteblatt.de

Zum vollständigen Artikel