Aktive Krebspatienten leben länger

Sport verhindert nicht nur Krebs, sondern bessert auch bei Patienten, die bereits an einem Karzinom erkrankt sind, die Prognose.

Calgary. Die Rolle der körperlichen Aktivität in der Prävention von Krebserkrankungen ist mittlerweile unstrittig. Aber auch zum Nutzen sportlicher Betätigung für bereits an Krebs erkrankte Menschen gibt es immer mehr Evidenz.

Forscher der Universität Calgary haben alle verfügbaren epidemiologischen und randomisiert-kontrollierten Studien zum Einfluss körperlicher Aktivität auf die Überlebenswahrscheinlichkeit von Krebspatienten (gleich welcher Tumor) in einer aktuellen Metaanalyse zusammengefasst. Dabei wurden 136 Studien zu insgesamt elf verschiedenen Tumorentitäten berücksichtigt (JNCI Cancer Spectrum 2019; online 7. Oktober).

Quelle: Ärzte Zeitung
Zur vollständigen Ausgabe