Klassifikation therapeutischer Leistungen (KTL)

Transparenz der rehabilitativen Versorgung: Für jeden Patienten die richtige Therapie

Die Klassifikation therapeutischer Leistungen (KTL) für die medizinische Rehabilitation wird seit 1997 in der Routine der Reha-Qualitätssicherung der Rentenversicherung eingesetzt, um das therapeutische Leistungsspektrum der Reha-Einrichtungen zu dokumentieren, zu bewerten und auch unter inhaltlichen Gesichtspunkten zu analysieren. Die KTL gilt sowohl für die stationäre wie auch für die ambulante medizinische Rehabilitation von Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern.


Quelle: Deutsche Rentenversicherung

Zum vollständigen Artikel