Fachgesellschaft stellt Leitlinie zu Diabetes im Alter vor

Berlin – In Deutschland leben derzeit rund vier Millionen Menschen über 65 Jahre, die einen Typ-2-Diabetes haben, Tendenz steigend. Ihre Versorgung erfordert ein besonderes, altersgerechtes Vorgehen, mahnt die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) und weist auf die neue Auflage der S2k-Leitlinie „Diagnostik, Therapie und Verlaufskontrolle des Diabetes mellitus im Alter“ hin.

„Hierzulande ist in der Altersgruppe der über 85-Jährigen sogar jeder Fünfte an Typ-2-Diabetes erkrankt. Und mehr als 100.000 Menschen mit Typ-1-Diabetes sind mittlerweile älter als 70 Jahre“, umreißt die Fachgesellschaft das Ausmaß der Diabetes-Epidemie im Alter. Entscheidend sei, dass die „Behandlungsziele älterer Patienten individuell festge­legt und entsprechende Therapiekonzepte erstellt werden“, sagte Dirk Müller-Wieland, Präsident der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG).

Quelle: aerzteblatt.de
Zur vollständigen Ausgabe